Ruster Hügelland

Das sogenannte "Ruster Hügelland" ist eine Kette kleiner, flacher Hügel, die sich von Ungarn bis etwas nördlich von Oggau erstrecken. Rund um Rust bilden die Hügel einen kleinen Kessel, der in der Literatur seit jeher als "Amphietheater" beschrieben wird.

Das Ruster Hügelland ist der letzte Ausläufer der Kalkalpen. Ein großer Teil der Böden sind vom Muschelkalk Urgestein geprägt. Ausserdem wird seit den Römern im sogenannten "Römersteinbruch" Kalkstein als Baumaterial abgebaut.

Obwohl das Hügelland an seinem höchsten Punkt nur 186 Meter über dem Meer misst (Neusiedlersee 120m), bildet es eine sehr effektive, natürliche Barriere gegen Schlechtwetter von Westen. Hagelunwetter werden eigentlich immer nach Süden (Ungarn) abgelenkt, während die meisten anderen Gewitter entlang des Leithagebirges nach Nordosten ziehen und Rust nur von den Ausläufern behelligt wird.

Erleben Sie das Hügelland von der katholischen Kirche aus...