• Die Weißweine

    Das Burgenland ist für seine Sortenvielfalt bekannt und zu Recht auch berühmt.

    Mehr lesen

  • Die Rotweine

    Das Ruster Hügelland bietet ideale Voraussetzungen für die Erzeugung großer Rotweine.

    Mehr lesen

  • Die Süßweine

    Frucht - Frische - Eleganz - Trinkvergnügen

    Mehr lesen
  • Ruster Ausbruch

    Der Ruster Ausbruch ist nicht nur für uns die Krönung der Weine.

    Mehr lesen

Willkommen im "virtuellen" Weingut Feiler-Artinger

Ich freue mich über Ihren Besuch bei uns - auf unserer website. 

Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Weinen, unserer biodynamischen Arbeit und natürlich viel Nützliches wie aktuelle und zukünftige Termine.

Und natürlich haben Sie auch die Möglichkeit gleich direkt im Webshop zu bestellen, um noch schneller großes Trinkvergnügen zu Hause genießen zu können.

Kurt Feiler

DAS JAHR 2018...

... hat Anfang Juni einen ganz besonderen Höhepunkt gebracht: Hugh Johnson, der bekannteste und erfolgreichste Weinautor der Welt (Der große/kleine Johnson, Weinatlas, u.a.), hat uns nach 1997 zum 2. Mal die Ehre eines Besuches gemacht! Wir hatten eine sehr genussvolle und anregende Verkostung und Diskussion unserer Ruster Ausbruch Weine. Hugh Johnson ist selbst ja auch "Winzer", da er einer der Initiatoren und Mitbesitzer der "Royal Tokaji Wine Company" ist.

... lässt sich bisher einfach zusammenfassen - WOW! Zuerst gab es keinen richtigen Winter, Schnee war auch im Gebirge erst ab Jänner vorhanden. Dann aber wirklich "dick", so viel Schnee wie dieses Jahr gab es fast noch nie. In Rust hat es nicht viel geschneit, aber oft langsam und ausgiebig geregnet. Die wegen des sehr trockenen 2017 Jahres ebenfalls sehr trockenen Böden konnten das ganze Wasser aufnehmen und speichern. Mit so viel Winterfeuchte haben wir das ganze Jahr vorgesorgt.
Dann, als wir eigentlich schon dachten, der Frühling kommt, kam der Winter: Ende Februar begann eine Frostperiode, die fast bis Ende der ersten März Woche dauerte und sehr kalt war. Der Neusiedlersee war gefroren und lud zum Eislaufen ein! Wie immer ein einzigartiges und großartiges Vergnügen. Der Frühling fand dann wie zuletzt oft nicht mehr statt. Von der Kälte ging es nahtlos über in den Sommer. Die Temperaturen kletterten rasch, die ersten echten Sommertage (mit Temperaturen über 25°C) wurden bald erreicht.
Die Reben reagierten, und trieben ab dem 13. April. Das weitere Wachstum war und ist dann schlicht unglaublich - in dieser Geschwindigkeit hat man das noch nicht gesehen. Der nicht wirklich so frühe Austrieb wurde vollständig aufgeholt und die Blüte begann mit dem 18. Mai so früh wie noch nie! 
Die Blüte verlief rasch und problemlos, wie auch die weitere Vegetationsperiode. Die Reben wuchsen rasch, aber nicht üppig. Das Wetter war sehr warm, aber eigentlich nicht hochsommerlich heiss - einzig an relativ wenigen Tagen. 
Eine extrem frühe Ernte, die teilweise um den 15. August beginnen wird, kündigt sich an...


DIE WEINLESE 2018...

... ist nun, ca. Mitte November, fast schon im fertig!
Begonnen hat die Ernte so früh wie noch nie: am 21. August (!) wurden die ersten Trauben gelesen. Wegen der großen Hitze von 5 Uhr Früh bis 11 Uhr. Die ersten beiden Lesewochen waren gänzlich stressfrei, auch weil wegen des sehr warmen Wetters nur Vormittags geerntet wurde. Trotzdem ging es aber wegen der wunderschönen Trauben zügig voran. 
Mit dem Beginn des Septembers kam dann der große Einschnitt in die Ernte 2018. 3 volle Tage Regen (über 80 Liter in Summe) brachten das geplante Programm etwas durcheinander. Bei den weißen Sorten sah man sofort Einiges an Botrytis. Die Roten blieben stabil und so setzten wir mit Zweigelt die Ernte fort. Dann wurde immer wieder mal Blaufränkisch (toll!) und noch was frisches Weißes (Neuburger, Chardonnay) und auch der Merlot gelesen. Fortesetzt wurde wieder mit Blaufränkisch, dann kamen die Cabernets (franc und sauvignon) dran und das "rote Finisch" waren wieder einige Weingärten Blaufränkisch.
Praktisch nahtlos (ab dem 3. Oktober) ging es dann an die Ernte der Süßweine. Gestartet wurde hier mit einer Welschriesling Spätlese, gefolgt von Ruster Ausbruch von Neuburger, Ruländer und Weissburgunder. Es kündigen sich jetzt schon ganz tolle Süßweine an. Aber wie gesagt, einige wenige Weingärten sind noch nicht geerntet.
Summa sumarum wird es aus unserer Sicht aber ein ganz toller Jahrgang, der 18er!

Wer jetzt Lust auf Wein hat: Die Weine aus 2017 sind großartig und vor Ort bzw. im webshop verfügbar! 


DIE FESTSPIELHÄUSER ÖSTERREICHS...

... wurden was Rotwein betrifft 2017 durchwegs von uns versorgt!
Im Februar waren wir mit unserem Rotwein auf dem Opernball! 
Und auch der rote Festspielwein der Salzburger Festspiele "Blaufränkisch & friends 2008" kam von unserem Weingut!



TERMINE 2018

KOCHSALON mit Martina Hohenlohe
Freitag 23.11.2018, 18 Uhr 45 
Es gibt Mohnnudeln und dazu Ruster Ausbruch von uns




ÖFFNUNGSZEITEN: MONTAG bis SAMSTAG von 08.00 bis 19.00